Greif doch mal nach den Sternen! Oder besser gesagt: nach den Planeten!
Auf dem Planetenweg Würzburg
wartet ganzjährig und kostenlos dieses sinnliche Erlebnis auf dich im Stadtteil Frauenland.
Du startest am besten am Spielplatz vor dem Waldorf-Kindergarten bzw. der Waldorf-Schule in dieses begehbare Modell unseres Sonnensystems.
Und dann läufst du los, in ganz normaler Schrittgeschwindigkeit … und trotzdem läufst du mit 7-facher Lichtgeschwindigkeit!

Ein Themenweg mit Spielplätzen

Dein Start an der Sonne bei Erde und Mond

Der Weg startet gegenüber vom Waldorfkindergarten am Spielplatz (Oberer Neubergweg 6) in der Gartenstadt Keesburg in Würzburg, mit der Sonne. Und gleich hinter dieser großen Sonne triffst du im Universum auf die – im Verhältnis zur Sonne gesehen – klitzekleine Erde und unseren noch kleineren Mond. Und der benachbarte Merkur oder Mars sind so klein wie Stecknadelköpfe!
Du kannst auf diesem Themenweg tatsächlich jeden Planeten anfassen, denn zu jedem von ihnen gibt es eine kleine Edelstahltafel auf einer Muschelkalkstele. Und auf dieser Stele kannst du nicht nur Wissenswertes zu dem jeweiligen Planeten nachlesen, sondern du findest an oder unmittelbar über dieser Tafel auch den Planeten als Skulptur eingefügt.
So folgst du der Spur der Gestirne in echten Größen- und Abstandsrelationen! (Übrigens im Maßstab von 1:2 Milliarden – das heißt, ein gelaufener Meter entspricht zwei Millionen Kilometern!)

Planetenweg Würzburg Erde und Mond
Planetenweg Würzburg: Erde und Mond

Jupiter im Park

Laufe anschließend weiter Richtung Heidingsfeld und lass den Spielplatz links hinter dir.
Dann stößt du auf einen Weg namens Gutental, wo du den zweiten Weg rechts in einen kleinen Park abbiegst.
Nun kommst du zur Schlittenwiese, wo im Moment nicht der Schnee weiß leuchtet, sondern die Schneeglöckchen. Hier erwartet dich der Jupiter.

Planetenweg Würzburg Jupiter
Der Jupiter auf dem Planetenweg Würzburg

Hier kannst du dir die Route vom Planetenweg Würzburg mit der Karte downloaden: KLICK.

Beim Saturn ein herrlicher Ausblick auf Weinberge und Main

Der Höhepunkt ist für mich aus zweifachem Grund der Saturn: Zum einen ist kein Planet so hübsch als Skulptur gestaltet (dieser Planet ist mit seinem Ring eben etwas ganz Besonderes). Zum anderen hast du von hier am Aussichtspunkt einen fantastischen Blick auf den Main hinunter, während du selbst auf dem Kamm eines Weinberges stehst.
Von hier aus könnte man auch auf einem barrierefreien Weg den Weinhang hinunter ins Tal Richtung Main wandern.
Auch der Planetenweg selbst ist barrierefrei und sogar für blinde Menschen geeignet, da sich die Größe der Planeten ertasten lässt.

Der Neptun neben dem Sieboldswäldchen

Wenn du dann auch das kleine Stadtteilzentrum mit dem Uranus im Blumenbeet vor der Stadtsparkasse hinter dir gelassen hast, stößt du unmittelbar nach dem Adami-Bad (das du wiederum links liegen lässt) auf den Neptun, gleich neben dem Sieboldswäldchen.
Jede dieser informativen Planeten-Edelstahltafeln auf dieser kosmischen Wanderung hat übrigens einen eigenen Sponsor, der ihr Aufstellen ermöglicht hat. Und die Tafel vom Neptun verdanken wir jemand ganz Besonderem, nämlich der Familie Schramm aus Würzburg: Peter Schramm war es, der die Idee für diesen Planetenweg hatte und er hat sich mit Herzblut um die Umsetzung gekümmert, die nicht ganz einfach war. Vielen Dank!

Beim Pluto gibts Pizza oder Gyros

Zum Schluss führt dich der schmale Pfad durch das Sieboldswäldchen vorbei am Waldspielplatz und am Wasserturm bis hin zu den beiden Restaurants Hubland (mit leckeren griechischen Spezialitäten, Zeppelinstr. 118, 97074 Würzburg) und La Pineta (mit italienischen Leckereien, Zeppelinstr. 116, 97074 Würzburg). Dort endet der 2 km lange Weg mit dem Zwergplaneten Pluto … dieser Planet ist also am weitesten entfernt von unserer Erde.

Übrigens haben beide Restaurants jeweils einen eigenen kleinen Spielplatz.

Nach dem vielen Laufen sind wir nun hungrig geworden!
Und da meine beiden Kinder „bekennende“ Pizzafans sind, war es klar, dass wir beim Italiener La Pineta einkehren, um Pizzas zu bestellen.
Wenn es in den nächsten Wochen dann noch wärmer wird, werden wir ganz bestimmt wieder herkommen und uns auf der sonnigen Terrasse neben dem kleinen hauseigenen Spielplatz mit Pizza und Nudeln verwöhnen lassen. Vielleicht holen wir uns dann eines der Spiele, welche im Gastraum auf einem Regal auf kleine und große Spieler warten.
Wenn du magst, kannst du auch alle Speisen in diesem freundlichen Familienunternehmen bestellen und mit nach Hause nehmen zum Essen.

Broschüre, Führungen und Quiz

Planetenweg Würzburg Flyer
Planetenweg Würzburg: Flyer

Für diesen Würzburger Planetenweg gibt auch eine kleine kostenlose Broschüre, in der du das Sonnensystem „anfassen“ kannst, denn hier werden alle Planeten – wie auf den Tafeln – beschrieben. Klicke HIER, dann kannst du dir diese Broschüre anschauen und downloaden.

Wenn du magst, kannst du auch Führungen für diesen Planetenweg buchen, der übrigens ein Gemeinschaftsprojekt der Volkssternwarte Würzburg e.V. sowie der Mainfränkischen Raumfahrtgruppe ist.

Und Peter Schramm hat für dich sogar ein kostenloses Planetenweg-Quiz erstellt, ursprünglich konzipiert für Schulklassen: Es gibt ein leichtes Quiz ca. für die Klassen 2-4 sowie die Musterlösungen. Beim schwereren Quiz ab Klasse 5 kannst du sogar Gruppe A und Gruppe B bilden – und die Antworten für Gruppe A findest du HIER, die Antworten für Gruppe B HIER. Viel Spaß!

Der Planetenweg – beschrieben im Freizeitratgeber „Würzburg für Kids & Co“

Planetenweg Würzburg Neptun mit Buch
Planetenweg Würzburg: Neptun mit Buch

Diesen Outdoor-Tipp findest du auch in meinem Buch Würzburg für Kids & Co (ab Seite 121) beschrieben.
Dort erwähne ich auch weitere Planetenwege in der Nähe: in Retzstadt, Bischbrunn im Spessart sowie in Weikersheim (wo es auch spezielle Erklärungen für Kids gibt)
Aber jetzt wünsche ich dir erst einmal einen schönen (Aus-)Flug in unser Universum in Würzburg! 🚀

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner